LASERTHERAPIE

Was Sie über die Lasertherapie wissen sollten

Nach der Erfindung des Lasers (Light amplification by stimulated emission of radiation) im Jahr 1960 fand seine Anwendung am Auge sehr schnell Eingang in die Therapie verschiedener Augenerkrankungen.


In unseren Zentren verfügen wir über die fortschrittlichste Lasertechnologie und führen Eingriffe an der Linsenkapsel und der Netzhaut durch. Der hoch entwickelte Laser arbeitet äusserst genau, mit einer computerunterstützten Technologie, sodass die Risiken sehr gering sind. Im Vorfeld werden die exakten Daten
eingegeben, damit die Lichtstrahlen präzise und in der erforderlichen Intensität auf das zu behandelnde Gewebe treffen. Eine spezielle Technik sorgt dafür, dass die daneben liegenden Gewebestrukturen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Schmerzlos und wirkungsvoll:

Lasertherapie der Linsenkapsel bei Nachstar

Bei den ausgereiften Operationsverfahren gegen den grauen Star erhält man die Linsenkapsel, um die künstliche Linse gezielter platzieren zu können. Wochen oder Monate nach der Operation kann es passieren, dass sich die Linsenkapsel aufgrund von Zellwucherungen eintrübt und Sehstörungen auftreten: Ein Nachstar hat sich gebildet. Hier ist eine Behandlung dringend zu empfehlen, da sonst die Trübung weiter fortschreiten kann. Der Einsatz von Laser hat sich gerade bei Nachstar als eine besonders schonende und gleichzeitig wirkungsvolle Therapie erwiesen. Die schmerzlose und kurze Behandlung hat beste Erfolgs-Chancen für unsere Patienten die sich anschliessend über ihr ungetrübtes Sehvermögen freuen können.

Vorbeugung einer Netzhautablösung: Lasertherapie bei Netzhautdefekten (Netzhautforamen)

Mit zunehmendem Alter kann die Netzhaut gerade an den peripheren Regionen dünne Stellen aufweisen. Wenn die reissen, kommt es zu Netzhautdefekten, die dringend behandelt werden müssen. Bei dieser Behandlungsmethode werden die Ränder der defekten Netzhautstellen mittels Laserstrahl mit der darunter liegenden Aderhaut, "verschweisst". So verhindert man das Eindringen von Flüssigkeit aus dem Glaskörperraum unter die Netzhaut und beugt einer Netzhautablösung vor.

Vorbeugung einer Glaskörperblutung: Lasertherapie bei diabetischen
Netzhautveränderungen und Gefässverschlüssen

Leiden Patienten an Diabetes, können als Folgeerscheinung auch die Augen betroffen sein. Nicht selten kommt es dabei zu einer chronischen Durchblutungsstörung der Netzhaut, die bis hin zu einer Glaskörperblutung führen kann. Mit der Laserbehandlung werden kleine Bereiche der schlecht durchbluteten Netzhaut verödet. Auf diese Weise wird die Sauerstoffversorgung der nicht geschädigten Netzhautbereiche deutlich verbessert und so ein Fortschreiten der Erkrankung verhindert.

Head Office

Riedstrasse 7

6330 Cham, Schweiz

©2019 DIE SEHKLINIK AG 

Kontaktformular

Soziale Netzwerke

SehKlinik LinkedIn

Zufriedenheitsergebnisse 2018