THERAPIE BEI TROCKENEN AUGEN

KERATOCONJUNCTIVITIS SICCA

Was Sie über trockene Augen wissen sollten

Bei trockenen Augen wird die Augenoberfläche nur unzureichend durch Tränenflüssigkeit benetzt. Die häufigsten Ursachen sind Umweltfaktoren, wie zum Beispiel Zugluft, der Luftzug von Klimaanlagen oder die Überanstrengung der Augen durch ständige Bildschirmarbeit. Aber auch Virusinfektionen, Krankheiten wie Rheuma, Diabetes mellitus, Erkrankungen der
Schilddrüse oder die Einnahme von Medikamenten können zu trockenen Augen führen.

 

Zur Behandlung von trockenen Augen werden je nach Ursache unterschiedliche Tränenersatzmittel verwendet. In bestimmten Fällen ist es sinnvoll, zusätzlich eine entzündungshemmende Behandlung durchzuführen. Werden die Mittel nach ärztlicher Verordnung und regelmässig angewendet, verhindern sie das Fortschreiten der Erkrankung.

Einer der Erfolgsfaktoren heisst Geduld

Erste Therapieerfolge bemerkt der Patient oft erst nach einigen Wochen oder Monaten. Hier ist also Geduld gefragt – der Erfolg stellt sich aber auf jeden Fall ein. Je nach Ursache und Schweregrad der trockenen Augen wird die Behandlung über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft fortgesetzt.

Head Office

Riedstrasse 7

6330 Cham, Schweiz

©2019 DIE SEHKLINIK AG 

Kontaktformular

Soziale Netzwerke

SehKlinik LinkedIn

Zufriedenheitsergebnisse 2018